+49 36022 18 810 info@waldresort-hainich.de

Herzlich Willkommen zu einer weiteren Folge unseres Video-Blogs.

Wir alle fühlen uns manchmal überfordert und gestresst. Jeder von uns kennt das Gefühl im Hamsterrad zu stecken.

Die Grundlage unserer Auszeit-Angebote ist die Hainich-ShinrinYoku-Methode, welche auf dem Prinzip des Waldbadens (ShinrinYoku) basiert. Zusammen mit Meditation und gezielten Übungen lernen Sie Ihre Widerstandskraft gegen den Stress zu stärken. 

Erfahren Sie im Video mehr über unsere Auszeitprogramme.

Transkription des Videos

Ein Thema in der heutigen Zeit ist, dass wir keine Zeit haben, mehrere Tage Auszeit zu machen. Deshalb haben wir uns hier darauf eingestellt, dass wir 2 4 oder 7 Nächte anbieten mit einem Programmheft, wo wir selbst ohne Coach dieses Waldbaden, diese Hainich-ShinrinYoku Methode an uns testen, spüren können. Wenn jemand schon das Gefühl hat, er hätte gerne Anleitung, dann bieten wir besondere Seminare an wie zum Beispiel natürliche Stressbewältigung in der Natur, im Nationalpark, oder aber auch die Auszeit, die dann zwischen fünf und sieben Tage hier im Waldresort stattfindet.

Die Natur spielt eine sehr große Rolle hier. Es ist nicht so ein herkömmliches Seminar, wie man es vielleicht gewohnt ist, dass ich jetzt drei Tage lang vorne stehe und irgendwas referiere. Das ist es eben nicht, sondern wir machen ganz viel Entspannungssachen, wir machen früh eine Morgenmeditation in der Bewegung, in der Stille, auch wenn es geht draußen in der Natur. Wir haben hinten einen sehr schönen Steinkreis. Da kann man gut Bewegungsmeditation machen. Man ist hier absolut in der Ruhe und genießt mal wieder die Geräusche der Natur.

Unsere Auszeit-Angebote richten sich an Führungskräfte, Selbständige und Unternehmer. All das, was ich in sechs Wochen Klinikaufenthalt mühsam erlernen musste, kann man hier innerhalb einer Woche streifen und dann zu Hause trainieren und wieder vertiefen. Es heißt hier ankommen, runterkommen, neue Perspektiven entdecken. Und mit diesen neuen Perspektiven nach Hause zu gehen, mit einem Werkzeugkoffer nach Hause zu gehen, der mir auch nach dem Aufenthalt die Möglichkeit gibt, an das anzuknüpfen, was ich hier in den Auszeiten gelernt habe.