+49 36022 18 810 info@waldresort-hainich.de

Herzlich willkommen zu einer weiteren Folge unseres Video-Blogs. Stress ist unweigerlich ein Bestandteil unseres Lebens. Ob er schädigend wirkt oder nicht, hängt davon ab, wie wir auf Stressauslöser reagieren und damit umgehen. Für Jürgen Dawo steht fest: “Wichtig ist, dass wir uns darüber klar werden, dass alles im Leben Zeit braucht.” Natürliche Stressbewältigung kann dabei ein Lösungsweg sein, ungesunden Stress effektiv zu beseitigen. Erfahren Sie mehr über das Thema “Natürliche Stressbewältigung” im Video. 

Transkription des Videos:

Jeder spricht von Stress und Stressmanagement, es gibt ganz viele Ratgeber. Und trotzdem ist es relativ einfach, wie wir Stress verhindern können bzw. eben den ungesunden Stress, den wir nicht wollen, doch wieder zurückdrängen können. Das Wichtigste ist überhaupt, dass wir uns dessen wir klar werden, dass alles in unserem Leben Zeit braucht. Unser Körper, die Gesundheit, unsere Familie und die Freunde, natürlich der Beruf, aber auch die Frage, warum mache ich das alles? Also, Sinn des Lebens. Wenn ich aber für alle Bereiche Zeit investieren soll, muss ich gewisse Dinge weglassen. Ich muss Prioritäten setzen. Ich muss mir klar sein, dass ich nicht alles, was an mich herangetragen wird, tun muss. Mein Leitsatz ist, wenn ich eine Sache gut machen möchte, kann ich sie nicht für jeden machen. Ich muss nicht everybody’s Darling sein, sondern es muss ganz einfach klar sein, für wen mache ich was und für diese Menschen mache ich es gut. Und wenn die glücklich und zufrieden sind mit meiner Leistung, ist das für mich in Ordnung. Prioritäten setzen ist sicherlich das Schwierigste. Alle von uns können Prioritäten setzen. Wenn ihnen etwas wichtig ist, dann organisieren sie das. Sie möchten gerne eine Urlaubsreise nach Paris machen mit ihrer Liebsten, dann funktioniert das. Morgen sind sie im Reisebüro und organisieren das. Und all die Dinge, die nicht so wichtig sind und die daliegen, die aber abgearbeitet werden müssen, die belasten sie. Die nehmen zu, der Haufen auf dem Schreibtisch nimmt zu und jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, wo ich mir sagen muss, okay, was muss ich wirklich heute tun, was ist wichtig und dringend? Und was sind Aufgaben, die mir vielleicht aufgebürdet wurden, die gar nicht in meinem Bereich liegen. Nur, weil ich nicht nein sagen kann, aber bei mir liegen und genau dort beginnt es, dass diese Prioritätensetzung ja immer etwas mit der Analyse zu tun hat, wie ist denn im Moment mein Tag verteilt? In dem Wort natürliche Stressbewältigung steckt ja schon der Begriff Natur drin. Und was die Natur bei der Stressbewältigung bewirken kann, das erlebe ich bei meinen Nationalparkführungen hier rund um das Waldresort. Menschen, die mit mir eine Führung machen das erste Mal oder einen Spaziergang, einen Achtsamkeitsspaziergang, eine Wanderung in der Stille, betonen vorher schon, dass sie auch zu Hause immer in der Natur sind, ob mit dem Hund oder mit dem Partner oder alleine und sie sind dann doch sehr überrascht, wie unterschiedlich die Eindrücke sein können, wenn wir in den Wald gehen nicht des Laufens Willen oder einer Zielerreichung wegen. Sondern nur, um Natur wieder zu spüren, Natur wahrzunehmen mit allen Sinnen. Wieder zu spüren, dass wir und die Natur eins sind. Das erreichen wir mit einer Geräuschübung. Ich lasse die Menschen entweder an einen Baum lehnen und sitzen und lasse sie mal wieder hören und spüren, als ob sie noch nie im Wald waren. Also, wie der Windhauch an der Wange entlangstreicht. Wie das Rauschen der Bäume zu hören ist, wie die Vögel zwitschern und sich gegenseitig antworten. All dieses kommt bei den meisten Menschen zu kurz. Wer hat das letzte Mal eine Handvoll Muttererde tatsächlich unter die Nase gehalten, hineingerochen und mal wahrgenommen, wie Natur duftet? Wer hat sich das letzte Mal vorgestellt, neben einem Baum ein Baum zu sein und beim Ausatmen sich zu verwurzeln und Wurzeln wachsen zu lassen? Diese Erlebnisse führen dazu, dass die Menschen wieder bei sich ankommen. Ich sage immer, hier, in der Mitte Deutschlands, ihre Mitte wiederfinden. Dann gibt es Gehmeditationen, schnell, langsam, mit geschlossenen Augen, mit offenen Augen. Für jeden ist etwas dabei und am Ende, nach diesem Rundgang, ist die Aussage der meisten Besucher. So habe ich Natur noch nie oder schon lange nicht mehr wahrgenommen. Wir wollen hier im WaldResort erreichen, dass die Menschen wieder spüren, dass sie Teil der Natur sind und dass die Natur ihnen helfen kann, ihren Stress besser zu managen.